Vorteile gegenüber bisherigen Präsentationen

  • größtmögliche Transparenz durch 360 Grad Ansicht
  • selbstbestimmte Navigation durch den Nutzer einzigartige und persönliche Präsentation
  • Umfassende Darstellung von Räumlichkeiten inkl. Inhalt
  • Implementierung von zusätzlichen Informationen (Text, Bild, Video)
  • Weltweite Verfügbarkeit (auch auf mobilen Endgeräten, KEIN Flash)
  • Gezielte Darstellung relevanter Informationen

 
 

Vertrauen durch Transparenz

Vertrauen entsteht, wenn man merkt, dass der andere nichts zu verbergen hat. Und bei einem virtuellen Rundgang sieht der Besucher genau das, was ihn auch in der Realität erwartet. Keine beschönigten Produktbilder aus einem bestimmten Blickwinkel heraus geschossen die das Zimmer größer wirken lassen, keine fehlenden Angaben oder ungenauen Vorstellungen. Als Besucher wird man mit offenen Armen und Türen begrüßt mit der Vollmacht, sich in aller Ruhe ausführlich umzusehen. Der Gast macht sich somit selbst einen Eindruck der Räumlichkeiten, und die ihm angebotene Transparenz erwidert er mit Vertrauen.

 

Der ausschlaggebende Punkt

Hat man als Kunde zwei Anbieter mit dem gleichen Produkt zur Auswahl vergleicht man zunächst die jeweilige Produktbeschreibung. Somit vermeidet man, eventuelle Zusatzleistungen oder Einbußen zu übersehen. Sind diese identisch wird der Preis verglichen. Bringt auch dies keine nennenswerte Gewichtung folgt direkt die Frage nach der Seriosität des Anbieters. Denn günstig heisst nicht immer gut, und wer sich hinter dem Onlineauftritt mit dem schönen Design tatsächlich verbirgt kann man allerhöchstens mutmaßen.

Präsentiert sich der Anbieter jedoch in einer kundenfreundlichen Transparenz begünstigt er automatisch die Kaufentscheidung des Kunden. Und je realer die Präsentation erfolgt, umso seriöser wirkt sie auch. Der Kunde erhält somit das Gefühl, an einer realen Ladentheke seinen Einkauf zu tätigen anstatt mit einem gesichtslosen Onlineshop Geschäfte zu machen.

 

Barrierefreie Anwendung

  • Nutzung für körperlich / geistig Behinderte sowie Senioren möglich
  • Reintegration für Menschen mit Angststörung / sozialen Phobien

 

Körperlich / geistig Behinderte können aufgrund ihrer Einschränkung viele Angebote des alltäglichen Lebens nicht wahrnehmen. Sei es der Besuch einer Ausstellung oder Shopping in einem ganz normalen Ladengeschäft. Mit einem virtuellen Rundgang können sie von zuhause aus am alltäglichen Leben teilhaben und bekommen das Gefühl, selbst an einem Museumsbesuch oder Einkaufsbummel teilgenommen zu haben.

Der virtuelle Rundgang ist nahezu selbsterklärend in der Bedienung und problemlos in der Navigation. Visuell hervorgehobene Navigationspunkte führen den Besucher intuitiv durch die Räumlichkeiten, verfügbare Zusatzinformationen werden ebenfalls klar sichtbar hervorgehoben und als solche gekennzeichnet.

Auch für Menschen mit Angststörung und sozialen Phobien ist der virtuelle Rundgang sehr gut geeignet. Sie können sich zuhause in aller Ruhe ein Bild der räumlichen Gegebenheiten machen und sich mental auf einen Besuch vorbereiten. Die zu überwindenden Ängste bei einem Besuch werden deutlich kleiner sein da bereits ein Gefühl der Vertrautheit existiert und sich der Patient in bereits bekanntem Umfeld bewegt. Ein virtueller Rundgang kann somit für die Reintegration von Angstpatienten und der Vorbereitung auf eine reale Situation, ähnlich einem Trainingssimulator bei z.B. Piloten, von großem Vorteil sein.

Auch ist für viele Betreuer das Kriterium der behindertengerechten Räumlichkeiten sehr wichtig. Speziell körperlich eingeschränkte Menschen, Behinderte wie Rentner, benötigen vor Ort behindertengerechte Transportwege welche leider auf den jeweiligen Internetseiten meist nicht aufgeführt sind. Der virtuelle Rundgang ermöglicht hier eine realitätsnahe Vorschau der örtlichen Gegebenheiten und erleichtert somit die Planung solcher Reisen und Ausflüge.